13. Mai 2015

40 Jahre GEPA

Jubiläum für den Fairen Handel

Im Jahr des 40-jährigen Firmenjubiläums hat sich das Vertrauen von Verbraucherinnen und Verbrauchern wieder bestätigt – sie schätzen, wie die GEPA den Fairen Handel mit „fair plus“ in die Zukunft entwickelt. Fair Trade der GEPA hat mit einer hochwertigen Produktpalette in 40 Jahren dazu beigetragen, eine zentrale Alternative zum herkömmlichen Handel aufzuzeigen.

Schlagworte rund um das GEPA-G von „Gerechtigkeit“ bis „Genuss“ bilden den roten Faden für das Jubiläumsjahr. Daher wurden viele Partner, Kunden und Verarbeiter aufgefordert, Fotos mit dem „G“ zu erstellen, die dann auf dem GEPA-Gelände als Symbol für die faire Lieferkette präsentiert werden. Auf großes Echo stößt bereits die Wunschaktion zum Jubiläum, in der Interessierte Wünsche an die GEPA für die nächsten 40 Jahre richten können. Als Zeichen für ihr Engagement für Klimaschutz unterstützt die GEPA darüber hinaus das Wuppertaler Velotaxi.

Der Großhandelsumsatz der GEPA ist im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014/2015 (Ende 31.3. 2015) um 6,7 Prozent auf rund 68 Millionen Euro gestiegen. Verbraucherinnen und Verbraucher kauften für rund 107 Millionen Euro (Umsatz zu Endverbrauchspreisen) z. B. Kaffee, Schokolade, Tee, Honig, und Handwerksartikel ein. „Der Faire Handel von GEPA und Fair Handelsbewegung hat erstmals die Lieferkette transparent gemacht und aufgezeigt, welche Verantwortung Unternehmen, Verbraucher und Politik haben, den Handel gerechter zu gestalten“, so GEPA-Geschäftsführer Robin Roth. „Wir freuen uns heute über die starke Anerkennung des Fairen Handels in der Gesellschaft und sagen allen Danke, die dazu beigetragen und an uns geglaubt haben.“