06. Dezember 2012

Abgeben statt wegwerfen

Internetplattform foodsharing.de bietet Möglichkeit zum Lebensmitteltausch

Rund 80 Kilo Lebensmittel im Wert von 300 Euro wirft jeder Deutsche durchschnittlich jedes Jahr in den Müll. Zwei Drittel davon sind vermeidbare und noch gut genießbare Essensreste. Auch Supermärkte, Restaurants, Mensas und Caterer haben täglich unberührte Speisen übrig, die über den Müll entsorgt werden. Die Plattform www.foodsharing.de will dieser Verschwendung ein Ende setzen. Über eine Datenbank mit Suchfunktion können Verbraucher, Restaurants und alle anderen Betriebe, die mit Lebensmitteln umgehen, ab dem 12. Dezember 2012 überschüssige Nahrungsmittel melden und zu Abholung freigeben – kostenlos.  Die Plattform ist eine Idee des Filmemachers Valentin Thurn, der 2012 mit dem Film „Taste the waste“ zur Lebensmittelverschwendung Aufsehen erregte.

www.foodsharing.de