02. Januar 2013

App hilft Lebensmittel sparen

Neues Smartphone-Tool liefert Rezeptideen und Einkaufslisten

Arme Ritter, Hokkaidokürbis mit Maronenfüllung, Bauernomelette oder Curry-Gericht: Mit Lebensmittelresten lassen sich zahllose Mahlzeiten kochen – wenn man nur immer auf die richtige Idee käme! Mit Hilfe der Reste-App der Initiative „Zu gut für die Tonne“ des Bundesverbraucherministeriums können sich Smartphone-Besitzer jetzt inspirieren lassen und auf Ideen von Spitzenköchen wie Johann Lafer und Tim Mälzer zurückgreifen. Mit dabei: Ein interaktiver Einkaufszettel, der fehlende Zutaten thematisch sortiert und auf die gewünschte Personenzahl berechnet.

Neben Rezepten mit integrierten Einkaufslisten gibt es bei der App auch Tipps für die Aufbewahrung von Lebensmitteln. Laut Bundesverbraucherministerium wurde die App bereits 300.000 Mal herunter geladen. Das Tool soll regelmäßig erweitert und ergänzt werden.

www.zugutfuerdietonne.de/app/