27. Juli 2007

Die Ärzte touren klimaneutral

27.07.2007. Die beste Band der Welt stellt ihre kommende Tournee klimaneutral.

"Es wird eng", so der Titel der im November beginnenden Tournee der Punkrockband Die Ärzte. Gleiches gilt für den Schutz des Klimas: Es wird eng, wenn die Menschheit nichts gegen den Klimawandel unternimmt. Bei der besten Band der Welt bleibt es - in gewohnter Manier - nicht allein bei Lippenbekenntnissen. Die Ärzte handeln und stellen ihre kommende Tournee klimaneutral. 

In Kooperation mit CO2OL, einer Organisation zur Verminderung von Kohlendioxid in der Atmosphäre, werden alle Kohlendioxidausstöße ausgeglichen, die sowohl durch den Kraftstoffverbrauch des Publikums und der Crew bei der An- und Abreise als auch durch den Energieverbrauch am Veranstaltungsort entstehen. "Wir lassen für Die Ärzte in den Tropen genau die Menge an Bäumen aufforsten, die die CO2-Emissionen aus der Atmosphäre bindet, die bei ihrer Tournee entstehen", erläutert CO2OL-Geschäftsführer Dirk Walterspacher. Die Mehrkosten von 0,50 Euro pro Besucher sind in den Ticketpreis einkalkuliert.

Auch wenn die Treibhausgase in Deutschland und der Schweiz emittiert werden, können sie durch Gegenmaßnahmen in den Tropen neutralisiert werden, da das schädliche CO2 global wirkt. 

Die Tour-Daten von Die Ärzte, der besten Band der Welt, finden Sie auf www.bademeister.com.

Für CO2OL sind klimaneutrale Konzerte nichts Neues. Am 7. Juli begeisterte das Live Earth Musikspektakel die Welt und CO2OL stellte das bundesweit einzige Konzert in Hamburg CO2-neutral. Zudem werden gemeinsam mit dem Hamburger Konzertveranstalter A.S.S. Concert & Promotion u. a. die kommenden Tourneen von Juli, Heinz Rudolf Kunze, Nevio oder Blackmore´s Night klimaneutral gestellt. 

CO2-neutrale Konzerte stellen dabei nur einen Aspekt von vielen im CO2OL-Portfolio dar. So neutralisiert CO2OL auch beim Einkaufen anfallende CO2-Emissionen - ohne Kosten für die Verbraucher. Dazu genügt ein Klick auf die Website www.co2ol.de, von wo aus die Verbraucher auf über 50 Online-Shops zugreifen und wie gewohnt einkaufen können. Der jeweilige Online-Shop meldet CO2OL den Einkauf und honoriert diesen mit einer Provision, die in die Aufforstungen investiert wird. Neben solch co2ol-gestellten Einkaufstouren können Verbraucher auch klimaneutral in den Urlaub fliegen. Ein Emissionsrechner ermittelt auf Flugreisen ausgestoßene CO2-Emissionen, welche auf Wunsch kostenpflichtig neutralisiert werden.

Ob klimaneutrale Konzerttickets, CO2-neutrales Shoppen oder Reisen, die nachhaltigen CO2OL-Wälder werden seit 1998 erfolgreich von Futuro Forestal aufgeforstet. Das panamaische Forstunternehmen forstet Wälder auf - nach den strengen Richtlinien des FSC (Forest Stewardship Council), einem Umweltsiegel für ökologisch und sozial nachhaltige Forstwirtschaft. Auf brachliegendem Land entstehen CO2OL -Wälder, die ausschließlich der Senkung von CO2 dienen und somit einen nachhaltigen Beitrag gegen den Klimawandel leisten.

Über CO2OL e.V.
CO2OL - Der Verein zur Verminderung von Kohlendioxid in der Atmosphäre e. V. wurde im Zuge des Treibhauseffektes und des Kyoto-Protokolls 1998 gegründet. Ziele des Vereins sind zum einen die Reduktion des Treibhauseffektes, in dem der CO2-Ausstoß gebunden und neutralisiert wird, sowie die ökologische Aufforstung des Tropischen Regenwalds. 

CO2OL arbeitet dabei nur mit FSC-zertifizierten (Forest Stewardship Council) Forstunternehmen zusammen. Der Verein ist eine Non-Profit Organisation. CO2OL finanziert sich dabei selbst mit dem Verkauf von CO2OL CO2-Zertifikaten und Spenden. Darüber hinaus erhält CO2OL keine Unterstützung öffentlicher Gelder oder Steuern. Diese finanziell eigenständige Situation ist ein Hinweis darauf, dass Umweltschutz mit den Regeln der Marktwirtschaft einhergehen kann. CO2OL ist eine Marke der Forest Finance Group.

Kontakt
CO2OL e.V. 
Bergweg 8
53225 Bonn 
Tel.: 0228 4298874
Fax: 0228 9469220
E-Mail: assenmacher @ co2ol.de
www.co2ol.de