17. September 2013

Ein Preis für den Widerstand

Auszeichnung für Filme über Menschen in den Ländern des Südens

„Raising Resistance“,  „Tödliche Hilfe“ und „Der Vorführer“, das sind die drei Filme, die am 20. September 2013 in Köln mit dem „Eine-Welt-Filmpreis“ ausgezeichnet werden. Der Preis wird an Filme vergeben, die die Probleme der Menschen im globalen Süden aus unterschiedlichen Sichtweisen thematisieren,  gleichzeitig aber auch Bemühungen und Ideen zur Veränderung der Situation aufzeigen. Der Preis wird vom Ministerium für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen gestiftet und soll die Arbeit der Filmemacher honorieren.


Die Preisverleihung findet im Rahmen des 22. Fernsehworkshops Entwicklungspolitik in Köln mit Ministerin Dr. Angelica Schwall-Düren statt. Zum Abschluss der Veranstaltung wird der erstplatzierte Film „Raising Resistance“, ein Film über den Kampf um den Soja-Anbau in Südamerika, gezeigt.


Anmeldungen sind noch möglich unter:

http://www.fernsehworkshop.de/startframe.htm

Mehr zum Film gibt es hier:

http://raising-resistance.com/