13. September 2013

Klimaschutz beim Einkaufen

VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Verbrauchertipps

Klimaschutz im Alltag ist oft einfacher als man denkt. Bereits mit bewussten Entscheidungen beim Einkauf kann jeder aktiv zum Schutz des Klimas beitragen. Am 14. September findet der Klima-Aktionstag unter dem Motto „Energiewende ist Politikwende“ statt. Die VERBRAUCHER INITIATIVE hat Tipps für Verbraucher zusammengestellt.
„Auch beim Klimaschutz und der Energiewende ist das eigene Engagement der Verbraucher gefragt“, so Catrin Krueger von der VERBRAUCHER INITIATIVE. Statt sich allein auf die Politik zu verlassen, können Verbraucher selbst aktiv werden. „Wer Kohlestrom und verschwenderischem Lebensstil den Rücken kehrt, hat schon ein wichtiges Zeichen gesetzt“, so die Fachreferentin. Mit einem cleveren Einkaufsverhalten lasse sich nicht nur Kohlendioxid, sondern auch Geld sparen.
Ob beim Kauf von Druckerpapier, Getränkeverpackungen, Kleidung oder Fernsehern – an umwelt- und klimafreundlichen Alternativen zu herkömmlichen Produkten mangelt es nicht. Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps für einen klimafreundlichen Einkauf:


•    Berücksichtigen Sie beim Einkauf Label wie den Blauen Engel oder das EU-Energielabel, um umweltschonende und damit klimafreundliche Produkte zu finden.
•    Beachten Sie die Gesamtkosten: Sparsame Geräte sind in der Anschaffung oft teurer, rechnen sich aber über die Laufzeit durch Energie- und damit Kosteneinsparung.
•    Kaufen Sie möglichst Produkte aus der Region. Das spart lange Transportwege und schont das Klima.


Weitere Tipps zum Thema bietet das Themenheft „Klimafreundlich einkaufen“. Das 24-seitige Themenheft kann für 4,00 Euro (inkl. Versand) unter www.verbraucher.com bestellt oder dort für 0,99 Euro heruntergeladen werden.