Seite weiterleiten

Seite weiterleiten










16. September 2013

Neu ab 2014 - das "Regionalfenster"

Kennzeichnung soll für mehr Transparenz bei Produkten aus der Region sorgen

Ab 2014 soll in deutschen Supermärkten eine neue Produktkennzeichnung zu finden sein. Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) hat das „Regionalfenster“ speziell zur Markierung von regionalen Lebensmitteln entwickeln lassen.  Ziel war es, eine für den Verbraucher transparente und vertrauenswürdige, Regionalkennzeichnung zu schaffen. Das „Regionalfenster“ ist ein Informationsfeld, in dem die regionale Herkunft der Zutaten und deren Anteil am Gesamtprodukt sowie der Ort der Verarbeitung aufgeführt werden soll. Dabei soll zumindest die Hauptzutat zu 100 Prozent aus einer klar definierten Region stammen.


Die Kennzeichnung ist für die Hersteller freiwillig. Die Vertrauenswürdigkeit soll durch neutrale und mehrstufige Kontrollsysteme gewährleistet werden.

http://www.regionalfenster.de/