13. September 2013

Über 50 Prozent der Deutschen kaufen Fairtrade

Studie des Frankfurter Zukunftsinstituts zeigt Wachstum

Der Faire Handel boomt. Das stellt eine Studie des Frankfurter Zukunftsinstituts fest. In Deutschland kaufen demnach 42 Prozent der  über 16-Jährigen zumindest gelegentlich und 14 Prozent regelmäßig Fairtrade Produkte ein. Als Grund gaben die Verbraucher an, zunehmend Wert auf Transparenz der Produktionsbedingungen und die Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards zu legen. Insgesamt stieg der Umsatz an fair gehandelten Produkten in Deutschland in den vergangenen Jahren um 12 Prozent an.


Auch Ländern wie Südafrika, China und Indien sagt die Studie ein zukünftig steigendes Interesse der Konsumenten an ökosozialen Produkten voraus.


http://www.westfalenhallen.de/messen/fair/1919.php

Mehr zum Thema gibt es hier: Die Macht des Verbrauchers