Urlaub am Wasser

Urlaub ohne Seen und Meer ist für viele nicht vorstellbar. Baden am Meer und in Binnenseen, Paddeln auf ruhigen Seen und Flüssen oder Kajakfahren im Wildwasser sowie Segeln gehören zu den beliebtesten Urlaubsaktivitäten.

Wer Wert darauf legt, dass beim Urlaub an der Küste die Umwelt nicht zu kurz kommt, kann sich an der Blauen Flagge für Küstenstrände orientieren. Diese Strände müssen festgelegte Anforderungen an Badewasser- und Strandqualität, Sicherheit, Service, Umweltmanagement und - information erfüllen. Darüber hinaus wird die Blaue Flagge auch an Sportboothäfen sowie an Vereine an der Küste, an Seen und an Flüssen vergeben.

Stille Gewässer zu befahren, vermittelt eindrucksvolle Landschaftsbilder und Naturerlebnisse. Wassersport berührt aber vielfach gleichzeitig sensible Naturräume wie seichte Uferpartien mit Röhrichtbeständen und Schilfgürteln, Kies-, Sandbänke oder die Seehundbänke des Wattenmeeres. Der Deutsche Kanuverband informiert daher nicht nur über Routen und Angebote in der Wassertouristik. Er gibt auch Auskunft über nationale und internationale Befahrensregeln und Gewässersperrungen sowie Verhaltenstipps für Wassersport in der Natur. Abrufbar sind außerdem Links zu Wassersportverbänden im Ausland. Weitere mögliche Informationsquellen sind ausländische Fremdenverkehrsorganisationen.

Näheres dazu finden Sie hier.