Zu Fuß unterwegs

Das Wandern ist vielen Reisenden ein fester Bestandteil des Urlaubs. In Deutschland sind fast 200.000 km markierte Wege eine gute Grundlage, um das Land per pedes zu entdecken. Betreut wird das Wegenetz vom Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine und seinen über 50 Mitgliedsverbänden. Exzellentes Kartenmaterial, eine große Zahl von Büchern und Führern rund ums Wandern sowie zahlreiche Ferienwanderangebote sind weitere Voraussetzungen dafür, dass Wandertouren sich großer Beliebtheit erfreuen.

Wanderbares Deutschland
Das gemeinsam vom Deutschen Tourismusverbands und dem Deutschen Wanderverband initiierte Wanderportal "Wanderbares Deutschland" gibt einen guten Überblick über rund 75 Fernwanderwege in fast 100 Wanderregionen, vom Strandvogt-Törn im hohen Norden bis zum Main-Donau-Bodenseeweg im Süden und dem Esels- und dem Keltenerlebnisweg und vielen anderen dazwischen. Übersichtskarten, Etappenvorschläge, Höhenprofile, Karten- und Büchertipps erleichtern die individuelle Vorbereitung.

Informationen rund ums Wandern, Links zu den regionalen Wanderverbänden, Angaben zu Wanderheimen und eigene Wanderangebote bieten auch die Homepages des Deutschen Wanderverbands mit den angeschlossenen Mitgliedsverbänden sowie des Deutschen Alpenvereins. Geführte Wanderungen werden außerdem von zahlreichen anderen Organisationen wie lokalen Fremdenverkehrsverbänden, Nationalparks sowie alternativen Reiseveranstaltern angeboten. Auch über Viabono kann recherchiert werden. Wer zusätzlich noch etwas für seinen Körpers und gegen unerwünschte Fettpolster tun will, kann beim Fastenwandern ein geeignetes Angebot finden. Grundlegende Informationen und eine Liste mit Veranstaltern erhalten Interessierte bei der Fastenwanderzentrale. Alle Internetadressen finden Sie hier.

Fernwanderungen durch Europa
Schwieriger ist oft das Wandern im Ausland. Schon in den europäischen Nachbarländern ist das Wegenetz teilweise sehr viel dünner, von Markierungen oft zu schweigen. Auch Kartenmaterial und Wanderliteratur lassen manche Wünsche offen. Das wachsende Interesse führt aber auch hier zu einem Ausbau der Infrastruktur. Alte Eselspfade und traditionelle Verbindungswege zwischen den Dörfern haben ebenso ihren Reiz wie der vielerorts wieder belebte europäische Pilgerweg nach Santiago de Compostela im nordspanischen Galizien.

Einen Einstieg in die Recherche bietet der europäische Wander-Dachverband, die European Ramblers Association. Dort sind die elf europäischen Fernwanderwege beschrieben, die sich auf über 50.000 km vom Nordkap bis nach Sizilien sowie von Istanbul bis Santiago de Compostela erstrecken. Abgerufen werden können außerdem allgemeine und länderspezifische Informationen übers Wandern in Europa, Mitgliedsverbände und andere Kontaktadressen, Hinweise zum Wegenetz und Übernachtungsmöglichkeiten sowie Karten und Literatur.