Datteln in der Küche

In den Maghreb-Ländern sowie im Nahen und Mittleren Osten gehört die Dattel zu den Grundnahrungsmitteln. Ob als Wegzehrung, "Brot", Nascherei oder Zutat für pikante Gerichte - die süße Frucht wird bei vielen Anlässen und überall in der Region gegessen. Besonders schmackhaft sind Datteln als Frischkost, munden aber auch getrocknet und sind in dieser haltbaren Form ein raffinierter Bestandteil von Back- und Kochrezepten.

Frische Datteln sind nur von September bis Januar zu bekommen, getrocknete das ganze Jahr. Bei uns werden sie meist als gesündere Alternative zu herkömmlichen Süßigkeiten verzehrt. Als süße Stückchen machen sie sich gut im Müsli, Obstsalat, Weihnachtsgebäck und auch in herzhaften oder exotischen Gerichten, wo sie wie Pflaumen, Rosinen oder Feigen benutzt werden können. Auch Dattelpasten, -butter, -marmelade oder Datteln mit Schokoladenüberzug kann man sich munden lassen. Daneben gibt es flüssige Nahrungsmittel auf Dattelbasis - wie Saft, Sirup, Essig oder Wein. Kurzum: Einem Dattelliebhaber steht eine breite Palette von Zubereitungsarten zur Auswahl.