Seite weiterleiten

Seite weiterleiten










Die Partner von El Puente

Ananas, Kiwis und Mangos aus Bolivien
Die Produzentenorganisation La Khochalita, von der El Puente auch Kunsthandwerk bezieht, liefert auch getrocknete Ananas, Kiwis und Mangos. Mitglieder von La Khochalita sind mehr als 20 Produzentengruppen. Die Organisation bietet somit Arbeit und ein Einkommen für über 800 Familien, darunter Bauern, Handwerker, Alpakazüchter, Cochinille-Züchter und Hersteller von Pflanzenfarben. Durch den Fairen Handel und die gezielte Vermarktung der verschiedenen Produkte können den Mitgliedern eine Reihe von sozialen und medizinischen Einrichtungen angeboten werden. Dazu gehört die kostenlose medizinische Versorgung, die preisgünstige Vermietung von landwirtschaftlichen Fahrzeugen, eine Baumschule und Weiterbildungsangebote.

Die Früchte werden biologisch nach den Richtlinien der Vereinigung der bolivianischen Bio-Produzenten AOPEB (Asociación de Organizaciones de Productores Ecológicos de Bolivia) angebaut, bei dem La Khochaliata Mitglied ist. Die AOPEB ihrerseits ist Mitglied der IFOAM (International Federation of Organic Agriculture Movements), dem internationalen Dachverband aller Organisationen des ökologischen Landbaus. Bisher bietet El Puente die Früchte von La Khochalita jedoch noch nicht als Bio-Produkte an, weil das Zertifizierungsverfahren durch die schweizerische Zertifizierungs- und Kontrollstelle, das Institut für Marktökologie IMO, zurzeit noch läuft. Hier wird überprüft, ob die Produkte die Anforderungen der EG-Öko-Verordnung erfüllen.

Trockenfruchtmischung und Bananenscheiben aus Panama
Die Trockenfruchtmischung, die El Puente neben den Bananenscheiben von dem Projektpartner Frutas y Vegetales (Obst und pflanzliche Produkte) bezieht, besteht aus Ananas, Banane, Mango und Papaya. Frutas y Vegetales wurde als Familienunternehmen mithilfe eines Existenzgründungsprogramms gegründet, um der Arbeitslosigkeit zu entgehen, die nach der Schließung von US-Militärbasen viele Einwohner betraf. Das kleine Unternehmen begann mit drei Mitarbeitern und produzierte anfangs nur für den lokalen Markt. Zwar waren getrocknete Früchte in Panama zunächst unbekannt, jedoch konnte der Bekanntheitsgrad der dort bis dahin einmaligen Produkte und damit der Absatz kontinuierlich gesteigert werden. Personelle Ausweitungen der Firma sind geplant.

Getrocknete Mangos, Papayas, Guyabanos und Guaven bezieht El Puente außerdem von PREDA (Philippinen). Getrocknete Datteln stammen von PARC (Palestinian Agrcultural Relief Committee), einem Projektpartner aus Palästina. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss von einheimischen Agrarwissenschaftlern, die Kleinbauern in produktionstechnischen, wirtschaftlichen und politischen Fragen beraten, betreuen und bei der Vermarktung ihrer Produkte unterstützen. Von der südafrikanischen Eksteenkuil Vine Fruit Farmers (EFA) bezieht El Puente Rosinen.