Lagern

Frische tropische Früchte
Exotische Früchte vertragen keine Kälte. Im Kühlschrank verlieren sie ihr Aroma und bekommen weiche, matschige Stellen. Werden die Früchte neben anderen reifen Obstsorten z. B. in einer Obstschale gelagert, so bewirkt der Stoff Ethylen, der von den reifen Früchten abgegeben wird, dass auch die anderen Früchte schneller reifen und schneller verderben können. Je nach Reifezustand des Obstes kann man sich diesen Vorgang zunutze machen, und unreif gekaufte Früchte nachreifen lassen. Sind die Früchte schon reif und sollen noch ein paar Tage aufbewahrt werden, so empfiehlt es sich dagegen, sie von anderem reifen Obst getrennt aufzubewahren, damit sie nicht so schnell verderben.

Fruchtsaft
Säfte, die durch Erhitzung (Pasteurisieren) haltbar gemacht wurden und noch originalverschlossen sind, können an einem dunklen und kühlen Ort aufbewahrt werden. Bei Lagertemperaturen zwischen vier und 15 °C können die Säfte etwa vier bis sechs Monate aufbewahrt werden. Orangensaft und andere Säfte aus Zitrusfrüchten sind auch bis zu einem Jahr haltbar. Werden die Säfte länger gelagert, können sie an Aroma verlieren und ihren Geschmack verändern.

Geöffnete Fruchtsäfte sollten stets im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb weniger Tage verbraucht werden. Sie sind anfällig für Schimmelpilze und Hefen, die zur Bildung von Schimmel und zur Gärung führen. Vergorenen Fruchtsaft kann man an der Bildung von Bläschen und am Geruch erkennen - sie sollten umstandslos weggeschüttet werden. Die Säfte halten länger, wenn niemand aus der Flasche trinkt. Denn auf diese Weise werden Keime übertragen, die die Getränke ebenfalls verderben lassen können.

Trockenfrüchte
Getrocknete Früchte sind bei richtiger Lagerung bis zu einem Jahr haltbar. Sie sollten kühl, dunkel und in gut verschließbaren Behältern aufbewahrt werden, um sie vor dem Austrocknen und dem Befall von Vorratsschädlingen zu schützen. Außerdem ist eine trockene Lagerung wichtig, denn Feuchtigkeit und Dampf können zur Schimmelbildung führen.

Brotaufstriche und Chutneys
Marmeladen, Konfitüren, Gelees und Chutneys sind ungeöffnet an einem kühlen und dunklen Ort lange lagerfähig. Marmeladen, Konfitüren und Gelees, die mehr als 50 % Zucker enthalten, halten sich auch außerhalb des Kühlschranks lange. Chutneys, kalorienreduzierte Produkte und Fruchtaufstriche sollten dagegen auf jeden Fall nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb des auf der Verpackung angegebenen Zeitraums verbraucht werden. Vermeiden Sie es, mit benutztem oder gar abgelecktem Besteck in die Fruchtmassen zu gehen. Gelangen auf diese Weise Speichel oder Essensreste in die Gläser, verderben die süßen und herzhaften Aufstriche schnell.