Das QS-System

QS steht für „Qualität und Sicherheit“. Dabei handelt es sich um ein Qualitätssicherungssystem, dem sich Erzeuger und die Lebensmittelindustrie freiwillig unterwerfen. Es gilt für die konventionelle Produktion und Verarbeitung von Lebensmitteln und legt dafür Mindeststandards fest. Diese entsprechen meist den gesetzlichen Vorgaben. Die Zertifizierung bietet Verbrauchern daher nicht unbedingt immer einen Zusatznutzen. Das QS-Prüfzeichen wird für Fleisch und Wurstwaren von Kalb, Rind, Schwein, Schaf und Geflügel sowie Gemüse, Obst und Kartoffeln vergeben.

Herkunft der Tiere muss rückverfolgbar sein

Bei Fleisch und Fleischwaren stellt QS bestimmte Anforderungen an die Produktqualität, die Landwirtschaft und die Futtermittel, an Schlachtung und Zerlegung, Verarbeitung und an den Lebensmittelhandel. Zu den zentralen Kriterien gehört, dass die Herkunft der Tiere eindeutig zurück verfolgbar sein muss. Außerdem sollen unabhängige Prüfinstitute die vorgegebenen Standards auf allen Stufen des Produktionsprozesses kontrollieren. Die Landwirte, die Fleischverarbeitung und der  Lebensmittelhandel sollen überwacht werden. Diese Standards gelten nicht nur für Inlands-, sondern auch für Importprodukte.

Überprüfung auf Salmonellen

In einzelnen Kriterien geht das QS-Zeichen sogar über die gesetzlichen Grundlagen hinaus. So ist zum Beispiel eine Salmonellenüberwachung für die Schweine- und Geflügelmast Pflicht. Die gesetzlichen Vorgaben schreiben das nicht vor. Das QS-System schreibt ebenso wie die ökologischen Fleischprogramme regelmäßig stattfindende unabhängige Kontrollen vor.

Tierschutz bleibt unberücksichtigt

Der Tierschutz spielt allerdings beim QS-System keine Rolle. Weder bei der Tierhaltung noch bei den Transporten wird er erwähnt. Außerdem sind keine Einschränkungen in Bezug auf Gentechnik formuliert. An diesem Manko zeigt sich deutlich, dass Umwelt-, Tierschutz- und Verbraucherverbände bei der Entwicklung des QS-Systems nicht beteiligt waren. Dennoch ist die Kennzeichnung allein wegen ihres umfassenden und unabhängigen Kontrollsystems glaubwürdig. Die Vergabekriterien und das Verfahren sind angemessen dokumentiert und machen die Hintergründe des Prüfzeichens nachvollziehbar. Produktionswege lassen sich zurückverfolgen. Das Zeichen sorgt somit für Transparenz auf allen Stufen der Produktion.

Weitere Informationen und eine Bewertung zum QS-Prüfzeichen unter www.label-online.de.