Guatemala

Schon 1968 gründeten Kleinbauern und -imker im Norden Guatemalas die Kooperative COADAP. Seit 1990 verkaufen sie ihren Honig mit dem TransFair-Siegel im Rahmen des Fairen Handels und sichern sich damit ein regelmäßiges und sicheres Einkommen. Bis zu diesem Zeitpunkt war ihnen lediglich der Absatz über Zwischenhändler möglich, weshalb sie nur einen geringen Preis für den Honig erzielten.

Die Kooperative hat das Ziel, ihre Mitglieder mit Hilfe der Honigvermarktung aus ihrer sozialen und wirtschaftlichen Randstellung in Guatemala zu befreien. Die Mirtarbeit in der Kooperative hat für die Imker klare Vorteile:

  • Gemeinsam kann eine größere Menge Honig produziert werden.
  • Die Qualität des Honigs kann verbessert werden.
  • Sie haben Zugang zu Fortbildungskursen in Imkerei.
  • die vorhandene Infrastruktur wie Telefon oder Lagerräume kommen ihnen zugute.