Öko-fairer Rooibusch-Tee

gepa
Der Bio-Rooisbos-Tee der gepa stammt aus der Erzeugergemeinschaft Wupperthal Farmers mit ca. 40 Mitgliedern aus dem Ort Wupperthal in Südafrika. Die Kleinbauern werden von der lokalen Kirchengemeinde unterstützt. Gepa zahlt den Erzeugern einen Aufschlag von 10 % auf den üblichen Marktpreis. Der faire Handel sorgt dafür, dass die Bauern ein gesichertes Einkommen durch die Landwirtschaft erhalten und nicht ihre Heimat auf der Suche nach Arbeit verlassen müssen. Aus den Einnahmen konnten z. B. Häuser instandgesetzt und Weiterbildungsmaßnahmen durchgeführt werden.

El Puente
El Puente vertreibt Rooisbos-Tee in Bio-Qualität von der Farm Frans van der Westhuizen und der Wupperthal Organic Farmers Association (WOFA). Frans van der Westhuizen arbeitete bis Anfang der 90er Jahre im Bereich Forschung und Entwicklung der damals staatlichen Rooisbos-Genossenschaft. Er gab seine Stelle auf und begann selbst mit dem Anbau von Rooisbos. Er baute Weitererarbeitungsanlagen und beschäftigt heute sechs Arbeiter, die unter anderem eine kostenlose Unterkunft auf der Farm, eine Krankenversicherung und mehrere Wochen bezahlten Urlaub erhalten. Die Verarbeitunganlagen werden von den Wupperthal Farmers mitgenutzt. Der Import und die Verfeinerung des Rooisbos-Tees durch z. B. Zusätze von Vanillestückchen oder Zitronengras erfolgt durch den Teehandel OASIS in Schwaben.