Tipps für die Zubereitung

Grüner Tee
Ziehdauer und Wirkung bei Tee
Kaffee
Guarana

Die Zubereitung von grünem Tee

  • Kannen und Tassen werden mit warmen Wasser vorgewärmt
  • Wasser im Kessel kurz aufkochen lassen und dann ca. 5 min. abkühlen lassen
  • In die vorgewärmte Kanne 1 gestrichenen Teelöffel pro Tasse geben, ab 5 Tassen zusätzlich 1 Teelöffel für die Kanne
  • Den Tee aufgießen und je nach Bedürfnis ziehen lassen (2-3 Minuten oder länger)
  • Nach der gewünschten Ziehdauer wird der Tee in die Tassen gegossen
  • Blätter können für einen zweiten oder dritten Aufguß in der Kanne verbleiben. Dann brauchen die Teeblätter nur 1-2 Minuten zu ziehen, da sie bereits genügend Wasser aufgenommen haben.
  • Der Tee kann auch direkt in der Tasse aufgegossen werden, dann 2-3 Minuten ziehen lassen. Der Aufguss kann zwei mal wiederholt werden

Ziehdauer und Wirkung

Tee wirkt aufgrund seines Koffeingehaltes nie ausschließlich beruhigend, jedoch lässt sich der Grad der anregenden Wirkung durch die Ziehdauer variieren:

2-3 Minuten: Das Koffein löst sich, nicht aber die Gerbstoffe. Daher hat der Tee eine stark anregende Wirkung und ein eher mildes Aroma.

3-5 Minuten: Die Gerbstoffe mit gebundenem Koffein lösen sich, das Koffein wird langsamer vom Körper aufgenommen. Auch Theanin (eine Aminosäure) löst sich bei längerer Ziehdauer und neutralisiert einen Teil der Wirkung des Koffeins. Das Aroma des Tees tritt also in den Vordergrund, die Wirkung ist jedoch nur mäßig anregend.

Der Koffeingehalt von Tee lässt sich reduzieren, indem man den Tee aufbrüht, nach einer Minute abgießt, diesen ersten Aufguss wegschüttet und dann zum zweiten Mal aufgießt.

Zubereitung von Kaffee

Nach wie vor ist das Handfiltern eine der besten Möglichkeiten für die Zubereitung von aromatischem Kaffee. Dazu sollte der Kaffee mit nicht mehr siedendem Wasser angebrüht werden.

Nach einer halben bis einer Minute wird das restliche Wasser entweder in einem Schwall (milder Kaffee) oder nach und nach für kräftigeren Kaffee aufgegossen.

Die Brühzeit sollte vier bis sechs Minuten betragen.
Dosierung: 6-8 Gramm pro Tasse.

Der Kaffee sollte möglichst frisch gemahlen und frisch zubereitet werden.

Gekochter Kaffee sollte nicht länger als 15 Minuten auf einer Heizplatte oder einem Stövchen warmgehalten werden. Beim längeren Warmhalten entstehen Säuren, die das Aroma des Kaffees stark verändern. Besser geeignet zum Warmhalten sind Thermoskannen.


Zubereitung des Guarana-Pulvers

  • Ein halber bis ein ganzer Teelöffel werden mit einem Glas Fruchtsaft oder je nach Geschmack mit heißem oder kaltem Wasser verrührt.
  • Das Getränk kann nach Belieben z. B. mit Honig gesüßt und mit Sahne verfeinert werden.
  • Das Pulver kann auch ins Müsli oder andere Getränke eingerührt werden.
  • Ein Teelöffel enthält ca. 60 - 120 mg Koffein, also in etwa so viel wie eine Tasse Kaffee.