Der Markt

Die Textilindustrie in Deutschland beschäftigt heute noch ca. 50.000 Menschen - 400.000 weniger als in den 1950er Jahren. Noch einmal so viele arbeiten im Textileinzelhandel. Durch Konzentrationsprozesse und die Verlagerung der Produktionen ins Ausland ist heutzutage sogar in Westfalen, der einst wichtigsten Textilregion Deutschlands, kaum noch Textilgewerbe zu finden. Heute werden in Westfalen vor allem hochmoderne Fasern gewebt und fertige Kleidung weiter veredelt - die moderne Optik "Look" etwa wird vielen Jeans in Rheine gegeben. Auch die Stoffe, die die amerikanischen Verhüllungskünstler Christo und Jeanne-Claude für ihre Verhüllungsaktionen "The Gates" im New Yorker Central Park im Februar 2005 verwandten, stammen aus dem westfälischen Emsdetten. Doch für die Massenfertigung sind die hiesigen Webereien oft nicht mehr konkurrenzfähig.