Klimafreundlich im Haushalt


Klimafreundlich im Haushalt

Temperaturkurven, Eis-, Luft- und Pflanzenproben aus längst vergangenen Zeiten und computergestützte Rechenmodelle für die Zukunft belegen es: Der Mensch verändert das Klima der Erde. Seit Jahrhunderten rodet er Wälder und setzt so das in Pflanzen und Böden gespeicherte Kohlendioxid frei. Seit etwa 150 Jahren nutzt er die fossilen Brennstoffe Kohle, Öl und Erdgas als Energieträger. Bei ihrer Verbrennung wird das Kohlendioxid frei, das sie seit Jahrmillionen speichern: Heute werden jährlich etwa 25 Milliarden Tonnen Kohlendioxid aus fossilen Lagerstätten in die Atmosphäre geblasen. Doch Ozeane und Wälder können höchstens 10 bis 15 Milliarden Tonnen aufnehmen, der Rest verbleibt in der Atmosphäre, wo es wie die Scheiben eines Glashauses wirkt: Es lässt die Sonnenstrahlung ungehindert durch, reflektiert aber die Wärmestrahlung der Erdoberfläche teilweise zurück. Im Treibhaus Erde wird es dadurch wärmer und das verändert das Wetter, die Vegetation und die Lebensbedingungen auf der Erde dramatisch.

Die Weltgemeinschaft versucht, gemeinsame Lösungen für den globalen Klimaschutz zu erarbeiten und langsam scheint es auch voranzugehen. Zwar bleiben Energiegewinnung, Industrien, Verkehr und Landwirtschaft die wichtigsten Gebiete, auf denen klimafreundliches Handeln und langfristiges Umdenken dringend nötig sind. Aber auch im privaten Haushalt sind viele Maßnahmen zum Klimaschutz ganz ohne große Vertragswerke schon heute leicht möglich. Denn rechnerisch verursacht jeder Bundesbürger etwa 10,4 Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) pro Jahr. Autofahrten und Flugreisen fallen da jedem sofort als Ursachen ein, doch der größte Teil der privaten CO2-Emissionen entsteht infolge von Strom- und Wärmegewinnung. Und auch die Herstellung und der Transport von Konsumgütern und Dienstleistungen verbrauchen Energie. An diese Zusammenhänge zu denken und entsprechend zu handeln, lohnt sich immer: Jede CO2-Einsparung hilft und oft lassen sich durch klimafreundliches Verhalten auch noch Kosten sparen.

Zum Beispiel Strom

Zum Beispiel Heizung

Zum Beispiel Lebensmittel

Zum Beispiel Kommunikation

Zum Beispiel Kleidung

Service

Häufige Fragen