Links rund ums Gebrauchtkaufen

www.globetrotter.de - Auf den Webseiten des Outdoor-Anbieters sind auch gebrauchte Outdoor-Ausrüstungen zu finden.

www.markenpiraterie-apm.de - Website des Aktionskreises der Deutschen Wirtschaft gegen Produkt- und Markenpiraterie. Der Verband hat zusammen mit anderen Organisationen unter anderem einen Verbraucherleitfaden zum Schutz vor Produkt- und Markenpiraterie herausgegeben.

www.flohmarkt.de, www.marktcom.de - Beispiel für zwei Internetangebote, die bei der Suche nach Floh- und Wochenmärkten sowie Secondhand-Läden helfen.

Gemeinnützige Organisationen wie etwa Caritas (www.caritas.de), Diakonie (www.diakonie.de) oder Oxfam (www.oxfam.de) verkaufen die ihnen gespendeten Sachen zugunsten ihrer Arbeit. Auf regionaler Ebene funktioniert zum Beispiel die Brauchbar gGmbH in Würzburg ähnlich (www.brauchbarggmbh.de).

Beispiele für Kleinanzeigenblätter:

www.lifeguide.de
Regionaler Gebrauchtwarenführer, der auch einen Secondhandführer und einen Reparaturführer anbietet.

www.kijiji.de
Regionales Kleinanzeigen-Portal.

www.locanto.de

Bundesweites Kleinanzeigen-Portal

www.secondhand-online.de
Viele Informationen rund um das Thema Gebrauchtkaufen und Hilfe bei der Suche nach Secondhand-Läden.

www.d-nb.de - Katalog der Deutschen Nationalbücherei, der alle in Deutschland erschienenen Bücher enthält.

www.buchhandel.de - Seite des Marketing- und Verlagsservices des Deutschen Buchhandels. Bietet eine komfortable Suche nach neuen und alten lieferbaren Büchern.

www.zvab.com - Zentralverzeichnis Antiquarischer Bücher. Über die Datenbank finden Sie die Antiquariate, die ein bestimmtes (deutschsprachiges) Buch anbieten. Mit Bestellfunktion.

www.abebooks.de - Antiquariatsplattform mit über 100 Millionen eingetragenen Titeln aus aller Welt.

Mehr über Vor- und Nachteile gebrauchter Computer finden Sie in unserem Themenspecial "Computer".

Beim Finden von Antworten auf die Frage, welches ist das richtige gebrauchte Auto hilft u.a. die Auto-Umweltliste 2007/2008 des VCD (www.vcd.org). Tipps rund um den Fahrzeugkauf finden Sie auch unter www.sicherer-autokauf.de.

Anbieter gebrauchter Autos finden Sie unter anderem auf www.mobile.de, www.autoscout24.de, www.faircar.de, www.autobild.de

Freie Autoimporteure wie zum Beispiel Auto Wilde (www.auto-wilde.de), carena (www.carena.de) oder Auto Nissen (www.auto-nissen.de) sind ebenfalls im Internet.
Viele Importeure sind im Bundesverband freier Kfz-Importeure e.V. (www.bfi-ev.de) organisiert. Auf der Website des Verbandes lassen sich die angeschlossenen Firmen und ihr Fahrzeug-Angebot regional sortiert auf den Bildschirm holen.

Auch der Verkauf von Mietwagen, Leasingrückläufern, Flottenfahrzeugen, Tageszulassungen etc. kann interessant sein. Allerdings kann es bei diesen Fahrzeugen zu erhöhten Wartungskosten kommen. In der Regel werden Mietwagen nach einer Laufleistung von 25-30.000 km abgestoßen. Angebote z.B. unter www.e-sixt.de.

Bei Anzeigen von Privat sollte im ersten Schritt der Preis sehr genau geprüft werden. Es sollte nicht mehr als der "Schwacke-Händler-Einkaufspreis" gezahlt werden. Dieser Preis lässt sich auf www.schwacke.de ermitteln. Fehlende Unterlagen und Zubehör sind kaufpreismindernd. Hilfestellung bieten auch Automobilclubs.

Informationen über gebrauchte Fahrräder und entsprechende Anbieter finden Sie unter anderem unter:

Auktions- oder Pfandleihhäuser bzw. Fundbüros sind unter anderem zu finden unter:
www.fundbuero24.de

Bundesweite Termine, die vom Flohmarkt bis zur Versteigerung von Fundsachen der deutschen Bahn reichen, sind unter www.fundbuero24.de aufgeführt.

www.deutschepost.de/fzv - Die Deutsche Post versteigert ihre Firmenwagen und Betriebsfahrzeuge.

www.zoll-auktion.de - Die Zollverwaltung bietet Versteigerungen an, der Schwerpunkt liegt auf Fahrzeugen, Elektronik und Wertsachen.

www.test.de - Die Stiftung Warentest versteigert mehrmals jährlich Produkte, die in den Tests zum Einsatz kamen.

www.banghaus.com und www.beyars.de bieten Nachauktionen von Gegenständen an, die bei regulären Auktionen keinen Abnehmer fanden.