Nachhaltig einkaufen und Gutes tun


Frederik Betz


"Bonsum" heißt ein Bonusprogramm, das nachhaltigen Konsum belohnt. Das Berliner Startup-Unternehmen hat derzeit über 100 Online-Shops und zunehmend auch Geschäfte im stationären Einzelhandel als Partner. Über "nachhaltig einkaufen und Gutes tun" sprachen wir mit Mitgründer Frederik Betz. 

VERBRAUCHER INITIATIVE: Rabattmarken kleben oder Payback-Punkte sammeln - es gibt im Einzelhandel bereits unterschiedliche Belohnungs-systeme. Was ist das Besondere Ihrer Idee?

Frederik Betz: Klassische Belohnungsprogramme bemühen sich Verbraucher zu maßlosem Konsum anzuregen. Bonsum ist dagegen eher der ständige Begleiter auf dem Weg zu einem nachhaltigeren Lebensstil. Wir möchten Menschen motivieren und inspirieren ihr Leben und Konsumverhalten nachhaltiger zu gestalten, ohne dabei zum großen Verzicht aufzurufen.

Für jeden Einkauf bei unseren Partnern belohnen wir teilnehmende Verbraucher mit Bonets, unseren grünen Bonuspunkte. Gesammelte Bonets können gespendet, in Einkaufsgutscheine umgewandelt oder zum Pflanzen von Bäumen verwendet werden. Ausgewählte grüne und sinnvolle Prämien sind ebenfalls erhältlich.

Bei der Auswahl unserer Partner legen wir zudem größten Wert auf Nachhaltigkeit. Unser strenger Auswahlprozess garantiert, dass Produkte und Dienstleistungen unserer Partner umweltfreundlich und ethisch hergestellt und vertrieben werden. Alle Ergebnisse sind online einsehbar. Verbraucher können sich also auf Bonsum verlassen, wenn es darum geht eine nachhaltige Alternative zu finden. Das zeigt auch unsere Kooperation mit Label-Online.de.

Wie können Verbraucher dies ganz konkret umsetzen?

Frederik Betz: Verbraucher, die ihr Einkaufverhalten nachhaltiger gestalten möchten, können Bonsum.de für die Suche und Recherche nach nachhaltigen Produkten und Unternehmen nutzen und mit nur wenigen Klicks ein Konto eröffnen um sich zukünftig für jeden Einkauf bei einem Bonsum Partner mit Bonets belohnen zu lassen.

Bei allen teilnehmenden Einzelhändlern liegen zudem unsere kostenlosen Bonsum Karten aus, mit denen bereits beim ersten Einkauf und ohne Registrierung Bonets gesammelt werden können.

Welche Angebote finden Verbraucher bei bonsum.de?

Frederik Betz: So holistisch wie unser Ansatz, ist auch das Angebot unseres Partnernetzwerks. Vom Bio-Laden um die Ecke über den Upcycling Fashion Store im Internet bis zum Öko-Stromanbieter, finden Verbraucher bei Bonsum zu nahezu allen Produkten eine nachhaltige Alternative. Im Einzelhandel konzentrieren wir uns aktuell auf Bio-Läden und Bio-Supermärkte, von denen wir insbesondere in Berlin und München schon die ersten als Partner gewinnen konnten.


Testen Sie BONSUM

Nachhaltig einkaufen und dafür belohnt werden ist eine gute Idee. Deshalb haben Mitglieder der VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. die Möglichkeit, BONSUM zu testen. Und so einfach geht`s: Einfach auf www.bonsum.de gehen, sich mit dem Code „Verbraucher Initiative“ anmelden, ein Startguthaben von 100 Bonets kassieren und dann gleich nachhaltig shoppen.