"Permakultur ist die Lösung für eine friedliche, freie und gesunde Welt"

Friedrich Lehmann

Bei Permakultur werden Obst und Gemüse im Einklang mit der Natur nach dem Vorbild natürlicher Ökoysteme angebaut. Sie erhalten sich selbst, ganz ohne Zugabe beispielsweise von chemischem Dünger. Auf humusreichen Böden wachsen ertragreiche und widerstandsfähige Pflanzen. Der Anbau steht für einen sparsamen Umgang mit Wasser und trägt zum Erhalt der Artenvielfalt bei. Entsprechende Produkte erfüllen die EU-Bioverordnung. Das deutsche Unternehmen lehmann natur (www.lehmann-natur.com) produziert und vertreibt Produkte aus Permakultur. Wir sprachen mit Gründer Friedrich Lehmann.


oeko-fair.de: Die weltweite Bodenzerstörung schreitet unverändert fort. Permakultur bietet hier eine Lösung – wie sieht diese aus Ihrer Sicht aus?

Friedrich Lehmann: Permakultur ist der Versuch, das Universum, die Erde, den Menschen und die Natur als ein Ganzes zu betrachten, ohne Grenzen, alles als Einheit zu fühlen und zu verstehen. Wenn man so will ist es der Versuch, den ökologischen Landbau zu erweitern, indem man noch näher an die Natur herangeht und durch Beobachtung versucht, die Natur noch besser zu verstehen. Die Natur hat eine Intelligenz, die im Moment von uns Menschen noch nicht verstanden wird.

oeko-fair.de: Permakultur steht nicht nur für einen anderen Umgang mit Boden und Wasser, sondern auch für Artenvielfalt. Was kann Permakultur hier leisten?

Friedrich Lehmann: Die Artenvielfalt ist einer der Grundaspekte der Permakultur. Artenvielfalt beginnt im Boden - mit dem Aufbau von Humus. Humus ist die Lebensgrundlage für uns Menschen. In 2 Gramm humusreichem Boden gibt es mehrere Milliarden lebende Mikroorganismen. Durch das Anlegen von breiten, vielfältigen Hecken, mit bunten Blumen durchzogen, ergibt sich eine Vielzahl von Lebewesen, bestehend aus Nützlingen, Vögeln, Käfern oder Fröschen - also alle nur denkbaren Tier- und Insektenarten. Der Anbau in Mischkulturen, das Anlegen von natürlichen Wasserspeichern und der effektive und intelligente Umgang mit Wasser ist ein weiterer wichtiger Aspekt von Permakultur.

oeko-fair.de: Was heißt Permakultur für Ihr Unternehmen konkret?

Friedrich Lehmann: Permakultur heißt für lehmann natur, den Lebensmitteleinzelhandel und den Naturkostmarkt in Europa für eine ART der Landwirtschaft zu begeistern, die das Wort ART im wahrsten Sinne des Wortes so meint. Durch Besuche auf unseren Farmen versuchen wir, den Entscheidungsträgern die fantastische Landwirtschaft nach Permakultur näher zu bringen. Wir möchten wieder eine Verbindung zwischen Natur und Verbraucher knüpfen und damit die wundervolle Qualität, den Geschmack und die Gesundheit eines nach Permakultur angebauten Produktes den Endverbrauchern wieder näher zu bringen. Nahrung als Vergnügen und wenn nötig als Heilkraft - das ist Permakultur! Permakultur ist außerdem die vergessene Klimachance! Der größte CO2-Neutralisierer der Welt – das ist Permakultur! Permakultur ist die Lösung für eine friedliche, freie und gesunde Welt.

oeko-fair.de: Wie lange sind Sie als Person bzw. Ihr Unternehmen bereits entsprechend unterwegs?

Friedrich Lehmann: lehmann natur besteht jetzt seit ca. 30 Jahren; die Familie Lehmann beschäftigt sich seit fast 150 Jahren mit frischen Lebensmitteln. Durch unsere jahrzehntelangen Erfahrungen mit dem Produzieren von ökologischem Obst und Gemüse und unserer langen Erfahrungen mit den verschiedenen Vertriebsschienen des Lebensmitteleinzelhandels und des Naturkostmarktes bilden wir eine enge Verbindungen zwischen Produktion und Endverbraucher.

oeko-fair.de: Welche Produkte bietet lehmann natur schon heute an, welche werden zukünftig im Angebot sein?

Friedrich Lehmann: Wir haben bereits jetzt eine breite Palette an Obst und Gemüse: Avocados, Orangen, Granatäpfel, Kakis, Kumquats, Oliven, Kürbisse, Radieschen, Bundmöhren, Lauchzwiebeln, Endiviensalat, Chinakohl, Babyspinat, Feldsalat, Mix-Orient-Salat und geröstete Erdnüsse.

oeko-fair.de: Einklang mit der Natur heißt aber sicher auch, dass diese Produkte nur saisonal erhältlich sind?

Friedrich Lehmann: Grundsätzlich ja, doch da wo es Sinn macht, gibt es auch eine ganzjährige Versorgung. Frau Marion Buley von lehmann natur (frühere GIZ-Mitarbeiterin) baut einen weltweiten Permakultur-Erzeugerring auf, basierend auf kleinbäuerlichen Strukturen. So haben wir die Möglichkeit, eine breite Produktpalette aus dem Anbau nach Permakultur zu verschiedenen Zeiten anzubieten.

oeko-fair.de: Wo kann ich als Kunde die Produkte von Lehmann natur erwerben?

Friedrich Lehmann: Zurzeit gibt es verschiedene Produkte aus dem Anbau nach Permakultur bei real,-.

Mehr zum Thema bietet das Themen-Spezial Permakultur von oeko-fair.de.