Service

Hier empfehlen wir Ihnen Webadressen zum Thema Unternehmensverantwortung:

Nachhaltigkeitsberichterstattung
Die Global Reporting Initiative (GRI) entwickelt in einem partizipativen Verfahren Richtlinien für die Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten von Großunternehmen, kleineren und mittleren Unternehmen, Regierungen und NGOs: www.globalreporting.org

Das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) gGmbH und future e.V. bewerten Nachhaltigkeitsberichte in einem Ranking: www.ranking-nachhaltigkeitsberichte.de


Unternehmensverantwortung & Politik
Der Global Compact ist ein weltweiter Pakt, der auf Initiative der UNO zwischen Unternehmen und UNO geschlossen wurde, um die Globalisierung sozialer und ökologischer zu gestalten: www.unglobalcompact.org

Seit 2001 koordiniert die Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und auf Wunsch der Wirtschaft das Deutsche Global Compact Netzwerk (DGCN). Das DGCN ist eine Plattform für den Dialog zur Umsetzung der zehn Prinzipien des Global Compact und zu aktuellen Trends in der Debatte um verantwortungsvolle Unternehmensführung in Deutschland: www.gtz.de

Die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen sind ein Verhaltenskodex für weltweit verantwortliches Handeln von Unternehmen und stellen Empfehlungen von Regierungen an die Wirtschaft dar: www.oecd.org/department/0,3355,en_2649_34889_1_1_1_1_1,00.html

Webseiten der der Europäischen Kommission zum Thema „Soziale Verantwortung von Unternehmen“:
http://ec.europa.eu/enterprise/csr/index_de.htm (deutsche Seite) und http://ec.europa.eu/employment_social/soc-dial/csr/index.htm
http://circa.europa.eu/irc/empl/csr_eu_multi_stakeholder_forum/info/data/en/csr%20ems%20forum.htm

Der nationale Dialogprozess zur Förderung nachhaltiger Konsum- und Produktionsmuster wurde 2004 vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) und dem Umweltbundesamt (UBA) ins Leben gerufen. Die Plattform soll zur Verständigung über Ziele und innovative Maßnahmen beitragen, bestehende Ansätze und Initiativen vernetzen und den Austausch von Erfahrungen anregen: www.dialogprozess-konsum.de

Der 2001 vom Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ins Leben gerufene Runde Tisch Verhaltenskodizes ist ein Multistakeholder-Forum im Bereich Verhaltenskodizes (Codes of Conduct) und Sozialstandards: www.coc-runder-tisch.de


Initiativen von Unternehmen
Seit 1992 gibt es den Verbund „Business for Social Responsibility“. Er hat weltweit über 250 Mitgliedsunternehmen und arbeitet mittels Beratung und wissenschaftlicher Analyse an der Entwicklung von nachhaltigen Geschäftsstrategien: www.bsr.org

Die Business Social Compliance Initiative (BSCI), eine Initiative europäischer Handelsunternehmen, hat zum Ziel, die Sozialstandards in der Zuliefererkette zu verbessern: www.bsci-eu.org

CSR Europe ist ein 1995 gegründeter europäischer Interessenverbund von 70 multinationalen Wirtschaftsunternehmen und 25 Partnerorganisationen. Er unterstützt seine Mitglieder darin, CSR in den Geschäftsalltag der Unternehmen zu integrieren: www.csreurope.org

Der Deutsche Arbeitgeberverband (BDA) und der Bundesverband der Deutschen Industrie wollen mit dieser Internetseite das gesellschaftliche Engagement der Unternehmen darstellen sowie ein Netzwerk der CSR-Akteure schaffen und den Erfahrungsaustausch fördern: www.csrgermany.de

econsense, das Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e. V., ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen Corporate Social Responsibility (CSR) und Nachhaltige Entwicklung (Sustainability): www.econsense.de

Aktivitäten der Zivilgesellschaft

Das CorA-Netzwerk für Unternehmensverantwortung (CorA = Corporate Accountability) beobachtet die Einhaltung der sozialen und ökologischen Standards von Unternehmen: www.cora-netz.de

Social Accountability International (SAI) ist eine internationale Menschenrechtsorganisation, die sich mit der Verbesserung von Arbeitsverhältnissen beschäftigt. Die SAI entwickelte die international gültigen und zertifizierbaren Standards für eine sozial verantwortliche Unternehmensführung SA 8000: www.sa-intl.org

Die Gewerkschaft ver.di veröffentlicht auf ihrer Seite kritische Medienberichte zu diversen Einzelhändlern: http://einzelhandel.verdi.de/unternehmen

Die Kampagne für Saubere Kleidung präsentiert auf ihrer Seite Wissenswertes über Textilhersteller und –einzelhändler: http://www.sauberekleidung.de/