Infrastruktur

Straßen, Telefon, Strom, Wasser, Gesundheitsversorgung, Bildung: Fehlt die Grundausstattung mit Infrastruktur wird sich ein Landstrich kaum entwickeln können. Über ausgebaute Straßen kann zum Beispiel ein einträglicherer Handel getrieben werden: Die Bauern erreichen weiter entfernte Märkte, weil beispielsweise rasch verderbliche Frischwaren schneller transportiert werden können. Auch der Bau von gut geschützten Lagerhäusern kann bedeutend sein, dank derer Bauern ihre Erträge länger zurückhalten können bis sich zum Beispiel ein in der Erntesaison niedriger Preis wieder erholt hat. Damit kleinbäuerliche Familien insgesamt besser wirtschaften können, brauchen sie außerdem ein Angebot an Finanzdienstleistungen, wie Kredite oder Sparkonten.

In wenig entwickelten Regionen fehlen erschwingliche Gesundheitsdienstleistungen. Aber der Bau und Unterhalt von Krankenstationen steht bei der Gesundheitsfürsorge nicht allein im Vordergrund. Ebenso sinnvoll ist es zunächst sicherzustellen, dass die Menschen seltener erkranken, indem zum Beispiel sauberes Trinkwasser verfügbar wird.