Wüstenbildung

Der größte Teil Nordafrikas ist Wüste, an einigen Stellen geht die Sahara beinahe in den Atlantikstrand über. Fruchtbarer Boden ist rar in Nordafrika und Ackerbau meist nur in den schmalen Küstenstreifen, an den Ufern der wenigen Flüsse oder in Oasen möglich. Und die Situation wird nicht besser. Viehwirtschaft, intensive Anbaumethoden und ineffiziente Bewässerungssysteme aber auch der Klimawandel sind vielerorts die Ursache dafür, dass zusätzliche Böden an Fruchtbarkeit verlieren und für die Landwirtschaft verloren gehen. In unserem Themenschwerpunkt „Böden & Wüstenbildung“ erfahren Sie mehr darüber.