Ostafrika

An den ostafrikanischen Küsten wird seit Jahrhunderten rege Handel getrieben. Nicht nur Seefahrer-Legenden sind ein Überbleibsel der langen Tradition. Auch das besondere Bevölkerungsgemisch erinnert daran, dass es viele ausländische Kaufleute irgendwann einmal dauerhaft in Ostafrika hielt. Nach wie vor sind Genussmittel wichtige Devisenquellen für viele Staaten der Region.

Ob aromatische Kaffeebohnen, die zu den besten der Welt gehören, die pikante Note von Gewürzen wie Muskatnuss und Nelke, der feine Duft von Tee oder der betörende Wohlgeruch von Rosen: Typische Exportprodukte Ostafrikas lassen sich mit den Sinnen genießen. Dafür, dass die Menschen vor Ort von der Herstellung der bei uns beliebten Produkte leben können, macht sich der Faire Handel auch in Ostafrika stark.

Wiege der Menschheit?

Das Aksumitische Reich

Sansibar: Alte Handelswege

Der Ostafrikanische Graben

Die Länder am Horn sind anders

Ruanda: Schweres Erbe des Völkermordes

Kenia: Hoffen auf friedliche Wahlen

Athiopien: Kaffee, das schwarze Gold Ostafrikas

Partner im fairen Kaffeehandel

Partner im fairen Rosenhandel

Partner im fairen Teehandel

Partner im Fairen Handel mit Kunsthandwerk