Geschichte des (Frauen-)Fußballs

Ballspiele, die dem Fußball ähnelten, gab es schon im alten China, bei den Römern, den Griechen, den Maya und den Azteken. Um 600 n. Chr. Wurde in China mit einem luftgefüllten Ball, Torhüter und nach klaren Regeln Fußball gespielt. In England, das ja als „Mutterland des Fußballs“ gilt, traten im Mittelalter Mannschaften verschiedener Dörfer gegeneinander an. Anfang des 19. Jahrhunderts entdeckten die englischen Privatschulen und Universitäten diesen Sport für sich. Die Studenten der Universität Cambridge verfassten 1848 die ersten Fußballregeln. 1863 wurde in London die Football Association (FA) gegründet, die damit begann, ein umfangreiches Regelwerk aufzustellen.

In Deutschland wurde das Fußballspiel in den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts eingeführt. Der Sport hatte es anfangs schwer, Anerkennung zu finden, denn Turnen galt als wichtigste Disziplin der Leibesertüchtigung. Doch der Fußball setzte sich durch. 1900 wurde der Deutsche Fußballbund (DFB) gegründet. Der Fußball wurde olympische Disziplin.

1904 wurde der Weltfußballverband Fifa gegründet. Er entwarf unter anderem Bekleidungsregeln wie die, dass die Hosen die Knie bedecken müssen und die Schuhe nicht mit Metalleinlagen verstärkt werden dürfen. 1930 wurde die erste Weltmeisterschaft in Uruguay ausgetragen, die der Gastgeber gewann.

Frauenfußball - der lange Weg zur Anerkennung

Obwohl immer auch Mädchen Fußball gespielt hatten, galt Frauenfußball in Deutschland lange als ungehörig. Im Nationalsozialismus passte der Sport nicht zum Frauenbild. Auch in England waren Frauen, die hinter einem Ball über das Spielfeld rannten, nicht erwünscht. Bereits 1921 wurde ihnen verboten, die Stadien zu nutzen.

Aus Sorge um „weibliche Anmut, Körper und Seele“ der Spielerinnen und um „Anstand und Schicklichkeit“ blieben Damenmannschaften in Deutschland auch in den 50er und 60er Jahren verboten. Erst 1970 wurde das Verbot aufgehoben. In der DDR war zwei Jahre zuvor die erste Damenfußballmannschaft gegründet worden.
Von nun an entwickelte sich der Frauenfußball rasant. 1973 gab es die erste Deutsche Meisterschaft im Frauenfußball.  Die erste Fußball-Europameisterschaft der Frauen fand 1984 statt, die erste WM 1991 in China. Zu den erfolgreichsten Nationen zählen bislang die USA und Deutschland.