Fleisch einkaufen

Fleischtheke/dirty pretty thing_Photocase

Foto: dirty pretty thing / Quelle: PHOTOCASE

BSE, Antibiotika und Ekelfleisch - die Liste der Skandale rund um Fleisch ist lang. Auch wenn Verbraucher nicht am Fleischstück erkennen können, wie ein Tier gefüttert wurde oder woher es kommt, so gibt es doch einige Möglichkeiten, sich zu informieren und die Qualität zu prüfen. Wir sagen Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Das Etikett

Wichtigste Informationsquelle für Verbraucher ist das Etikett auf Fleischprodukten. Hier erfahren Sie, was Sie davon erwarten können und welche Dinge leider meistens unerwähnt bleiben.

Qualität erkennen

Es gibt eine ganze Reihe von Kriterien, die die Fleischqualität beeinflussen. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl.

Bio- und Markenfleisch

Ernährungsexperten empfehlen, lieber weniger Fleisch zu essen, dafür aber auf die Qualität zu achten. Wer statt jeden Tag nur ein- bis zweimal pro Woche ein Schnitzel oder ein Steak verzehrt, kann das gesparte Geld in Bio-Fleisch oder in hochwertigen Produkten vom örtlichen Metzger investieren. Auch Wurst sollte übrigens nur ein- bis zweimal wöchentlich auf den Tisch kommen. Hersteller von Markenfleisch werben dabei mit der besonderen Qualität ihrer Produkte. Wir sagen Ihnen, was dahinter steckt und was Sie von Bio-Fleisch erwarten können.

Tipps für den Einkauf

Welches Fleisch eignet sich für welche Zubereitung? Und was sollten Sie beim Händler beachten? Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten sollten.