Kauftipps

Schuhkartons_by_ingo anstötz_pixelio.de

Foto: Ingo Anstötz / pixelio.de

  • Vor allen Dingen: Lassen Sie sich Zeit, wenn Sie neue Schuhe, Lederbekleidung oder ein Ledermöbel kaufen. Wenn Sie bei einem Lederprodukt eine bewusste Entscheidung treffen möchten, gibt einige Fragen, die Sie unbedingt klären sollten.
  • Bewusst kaufen heißt auch, mitunter auf einen Kauf zu verzichten. Muss dieses Paar Sandalen wirklich sein – oder landen sie nach wenigen Malen Gebrauch in die hintere Reihe des Schuhschranks? Im Schnitt kauft jeder Deutsche vier Paar Schuhe pro Jahr – wobei Frauen den Schnitt durch 6 Paare pro Jahr heben.
  • Achten Sie auf die Angaben, die über Herkunft und Herstellung des Leders gemacht werden, und fragen Sie gegebenenfalls nach.
  • Fragen Sie nach möglichen Schadstoffen im Leder. Wie ist das Leder gegerbt worden? Und wenn es gefärbtes Leder ist – welche Farbstoffe wurden verwendet? Sind diese garantiert ungiftig?
  • Schauen Sie sich die Gütesiegel an. Sind es anerkannte, vertrauenswürdige Gütesiegel? Gibt es für das Produkt genauere Herstellerangaben darüber, ob es gesundheitlich unbedenklich ist?
  • Wenn Sie ein Öko-Leder-Produkt erwerben möchten, sollte es ausführliche Herstellerangaben dazu geben, die Ihnen die Gewähr bieten, dass es sich wirklich um ein Produkt handelt, das verantwortlicher und nachhaltiger erzeugt wurde als normale Lederprodukte. Achten Sie auch hier auf die Gütesiegel.
  • Achten Sie auf die Verarbeitung der Produkte. Können die neuen Schuhe repariert werden? Lassen sich Absätze und Sohlen ersetzen? Sind die Nähte hochwertig? Oder ist der Schuhe verklebt? Und wie ist es mit der Färbung – ist diese haltbar oder färbt das Leder ab?
  • Riechen Sie einmal an dem Produkt. Wenn Sie den Eindruck haben, dass das Produkt weniger nach Leder als nach einem Lösungsmittel oder einer anderen Chemikalie riecht, erkunden Sie sich besser genauer nach der Zusammensetzung des Produkts.
  • Wenn Sie Kunstlederprodukte kaufen, sollten Sie beim Kauf genau nach möglichen Gesundheitsgefährdungen durch die verwendeten Stoffe und nach umweltverträglichen Entsorgungsmöglichkeiten fragen.