Politik: Auf dem Weg in die Demokratie?

Politik

Vor der Kolonialisierung entstanden in Westafrika in den verschiedenen Klimazonen unterschiedliche politische Systeme. Die Völker in den Tropen und im Grasland taten sich schwerer mit der Etablierung politischer Strukturen, denn diese Gebiete waren nicht leicht erschließbar und durch Seuchen, Krankheiten und Heuschreckenschwärme geplagt. Insgesamt gab es vielfältige Ausprägungen politischer Ordnung: Von der zentralisierten Staatsmacht in Königreichen bis zur dezentralen Nichtstaatlichkeit mit autonomen Dörfern. Staatenlose Gemeinschaften hielten über spirituelle Institutionen zusammen, wie Geheimbünde von Männern und von Frauen. Erst im 16. Jahrhundert entstanden an der tropischen Küstenregion Stadtstaaten. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Handel mit den Portugiesen ausreichend Sklaven eingebracht, um weite Teile Wald zu roden und darauf Äcker anzulegen.

Auf dem Weg in die Demokratie?

Nachdem die Kolonialbeamten abgezogen waren, mangelte es den jungen Staaten Westafrikas an so gut wie allem, was für eine funktionierende Verwaltung nötig ist. Es existierte weder eine einheitliche Verwaltungssprache noch ausreichend gut ausgebildetes Personal oder wichtige technische Infrastruktur wie ein Telefonnetz. Von den alten afrikanischen Politstrukturen gab es nur noch Rudimente und die verschiedenen ethnischen Gruppen erschwerten die Nationenbildung der jungen Staaten.

In den meisten Ländern wurden Einparteiensysteme durchgesetzt, durch die Präsidenten an die Macht kamen, die nach Gutdünken regieren konnten und mit dem Staat gleichzusetzen waren. Manche Staatslenker schürten gezielt Spannungen zwischen Ethnien, um die Kontrolle über bestimmte Ressourcen zu erlangen. Zum Unmut der übrigen Bevölkerung hatten die Kolonialverwalter häufig die Macht im Land voll und ganz Stämmen übertragen, die in der Minderheit waren. Sie rekrutierten ihr Personal aus den eigenen ethnischen Reihen und bauten sich so einen starken Rückhalt im Staatsapparat auf. Erst in den 90er Jahren bildeten sich teilweise unter dem Druck der Weltbank demokratischere Systeme in Westafrika.

Elfenbeinküste

Mali

Ghana

Burkina Faso