Musik

Musik

Traditionelle Musik ist populär in Westafrika, obwohl Jugendliche auch gern Modernes wie Rap und Reggae hören. In nördlichen Regionen wird Musik oft mit Saiteninstrumenten erzeugt, im südlichen Teil dominieren Trommeln. Einige traditionelle Sänger verbinden alte und neue Stile, wie die in Mali gefeierte Oumou Sangaré, die sich in ihren Liedern für Frauenrechte einsetzt. In Ghana entwickelte sich in den 20er Jahren der Stil "Highlife“, der Trommelmusik mit europäischen, amerikanischen und karibischen Einflüssen vermischte und in den 50ern bis 70er Jahren auf dem Höhepunkt seiner Beliebtheit war.

Wie der moderne Rap ist das traditionelle Liedgut der Griots (auch: Djeli) eine Art Sprechgesang. Ein Griot trägt bei Festen oder Zusammenkünften lange, poetische Texte vor. In diesen Berufsstand wird man hineingeboren, denn die Geschichten und Fertigkeiten der Griots werden innerhalb von Familien von einer Generation zur nächsten Generation weitergegeben. Deswegen sind sie in vielen Regionen Westafrikas die Bewahrer von Wissen, Literatur und Musik. Doch der Moderne verschließen sie sich nicht: Einige Griots begleiten ihren Gesang mit elektrischen Gitarren und manche nutzen ihr Talent als Schauspieler, Musiker oder Moderator in der Unterhaltungsbranche.