Unterhaltung mit Licht und Schatten

Nach Einbruch der Dunkelheit kann die Vorstellung beginnen: Ein aufgespanntes weißes Tuch und eine Lampe genügen als Bühne für „Wayang Kulit", die berühmten Schattenspiele Indonesiens. Als „Darsteller" dienen aus Leder kunstvoll gefertigte, bunte Figuren mit meist beweglichen Armen. Auf Java sind Wayang-Darbietungen als eine der ältesten Formen des Geschichtenerzählens immer noch gesellschaftliche Höhepunkte, wenn ihnen das Fernsehen in Sachen Popularität auch in rasantem Tempo den Rang abläuft. Gebannt verfolgen die Zuschauer das stundenlange Schauspiel, bangen um ihre Helden, lachen und sind gerührt. Ob der Wayang Kulit-Abend gelingt, liegt in den Händen eines einzigen Mannes: Der Puppenspieler „dalang" bewegt alle Figuren und spricht alle Rollen, wobei er jeder Figur eine eigene Stimmfarbe und Sprechweise verleiht. Zugleich muss er sein Publikum mitreißen und bestens unterhalten: mit Witzen, besinnlichen Momenten im rechten Augenblick und Gesang. Als wäre das alles nicht genug, gibt der dalang auch den Musikern Zeichen, die mit ihm hinter dem Bühnentuch sitzen.