Spendenland Deutschland

Eine Fördermitgliedschaft bei Greenpeace, eine regelmäßige jährliche Spende für Ärzte ohne Grenzen und von Fall zu Fall eine einmalige größere Spende bei Naturkatastrophen – so könnte ein typisches Spendenprofil eines Spenders in Deutschland aussehen. Deutsche gelten im Allgemeinen als spendenfreundlich, aber im Weltmaßstab sind sie sogar eher knauserig. Zwei einfache Zahlen: Etwa 4 bis 5 Milliarden Euro spenden die Deutschen pro Jahr für gemeinnützige Zwecke. In den USA ist das Spendenaufkommen unvergleichlich höher – es liegt bei rund 250 Milliarden Dollar. Zwar sei hierbei eingeschränkt, dass die Amerikaner für viele Zwecke wie beispielsweise  Schulen und Hochschulen, Kirchen und Forschungseinrichtungen spenden, die bei uns weitgehend über Steuern und Abgaben finanziert werden. Und doch ist Spenden und Stiften in den USA eine viel selbstverständlichere Handlung. Die Spendenbereitschaft ist also ganz offensichtlich kulturell geprägt – und von Land zu Land verschieden.

Wer spendet?

Wie viel wird gespendet?

Wofür wird gespendet?

Warum spenden Menschen?

Welchen Effekt haben Spenden?