Papier aus Fairem Handel

Wer schon einmal einen Brief auf Papier mit Wasserzeichen oder eingearbeiteten Blütenblättern erhielt, wird wissen, dass von kunstvoll hergestelltem Papier ein besonderer Charme ausgeht. Für außergewöhnliche Geschenke suchen viele nach ebensolchem Papier, liebevoll gesetzte Worte sollen nicht selten in einer ausgewählt schönen Karte ihren Empfänger erreichen. Wer sich bei seiner Suche nach solchen besonderen Papieren in einen Weltladen begibt, wird meist fündig: Geschenkpapiere, Briefbögen, Umschläge, Schreibbücher und Grußkarten von Papierhandwerkern aus Asien und Afrika sind hier im Angebot.

Die Partnerschaft mit Organisationen und Handelshäusern, die sich den Kriterien des Fairen Handels verpflichtet haben, ermöglicht den Papierproduzenten in ihrer Heimat eine sichere, selbstbestimmte Existenz. Die Exportmöglichkeiten über den Fairen Handel bedeuten für die Arbeiter und Angestellten der Handwerksbetriebe unter anderem sicheres Einkommen, Geld für medizinische Versorgung und Investitionen in ihre Unternehmen und Ausbildungsmöglichkeiten.

Bei aller Unterschiedlichkeit in Herkunft, Geschichte, Design und Charakter gibt es zwischen diesen besonderen Papierprodukten Gemeinsamkeiten: Sämtliche Papiere werden in Handarbeit hergestellt. Die Produktion kommt ohne gesundheits- und umweltschädliche Chemikalien wie etwa Chlor aus.